Pressemitteilung FIDENA 2010 | 18. Juni 2010

FIDENA 2010 – Figurentheater der Nationen „LET‘S GET LOUD“
9. bis 15. September 2010, Bochum

Gemäß dem diesjährigen Motto „LET‘S GET LOUD“ beginnt die FIDENA 2010 am 9. September mit einem temperamentvollen Auftakt in der Bochumer City. „FIDENA goes Downtown!“ lädt alle in die Innenstadt ein, wo es an diesem Tag poetisch und anrührend, daneben komisch und kunterbunt und zum guten Schluss feurig und explosiv zugeht. Bei der längsten Tafel, die der Dr. Ruer Platz je gesehen hat, darf jeder kreativ werden. Nach einer Aufsehen erregenden Straßen-Performance mitten im Alltagstrubel der Fußgängerzone und sensationellen Darbietungen des „Zirkus Muks“ beschließen „Die Pyromantiker“ mit ihrer clownesken Liebesgeschichte „Feuer und Flamme“ auf dem Bochumer Rathausplatz den vollen Tag in der City: ein wahrhaft zündender Einstieg in die folgenden Festivaltage!


Mit dem diesjährigen Schwerpunkt wird es auf der FIDENA 2010 ausgesprochen musikalisch zugehen. Gezeigt werden herausragende internationale Beispiele, in denen Figur und Musik gleichberechtigt nebeneinander stehen, sich Musik und Performance gegenseitig neue, oft ungewöhnliche Ebenen eröffnen. Zwanzig Produktionen, darunter zwei Uraufführungen als Eigenproduktionen, drei Deutsche Erstaufführungen, ein spezielles Programm für Kinder aller Altersstufen und ein außergewöhnliches Filmprogramm werden an diversen Bochumer Spielstätten sowie in den Flottmann-Hallen in Herne präsentiert.

So abenteuerlich wie viel versprechend gestaltet sich eine Uraufführung in der Kunstkirche Christ König: „King Kongo“, entwickelt und gespielt von kongolesischen Jugendlichen aus einem Kulturzentrum in Kinshasa. Zusammen mit europäischen Künstlern begeben sich die ehemaligen Kindersoldaten auf die Suche nach dem „Spirit of Congo“ und führen die Zuschauer an ein äußerst bissiges und dekadentes Bankett. Diese Produktion ist die Fortsetzung einer Zusammenarbeit von FIDENA und dem Espace Masolo, die 2005 mit „Le Cadeau – das Geschenk“ im Rahmen der Ruhrtriennale so erfolgreich begann.

Ebenfalls abenteuerlich, kurios und aberwitzig wird es werden bei der französischen Automatenoper „Cupidon, Propriétaire de l’Immeuble situé sur l’Enfer et le Paradis“ der „Compagnie P.P.Dream“ rund um den genialen Tüftler Gilbert Peyre. Kinetisch-musikalische Installationen und elektromechanische Skulpturen gestalten eine unvergessliche Form der Comédie tragique. Die FIDENA präsentiert die Deutsche Erstaufführung.

Eine weitere Deutsche Erstaufführung ist vielleicht die ungewöhnlichste Produktion im Festival-Programm: „Tussen“ (deutsch: Zwischen) von der jungen, radikalen Choreographin Boukje Schweigma aus den Niederlanden fordert die Wahrnehmung des Zuschauers aufs Äußerste.
Auch die kleinen und großen Kinder kommen bei der FIDENA mit insgesamt zwölf Vorstellungen voll auf ihre Kosten. Mit drei ganz unterschiedlichen Rotkäppchen-Inszenierungen werden einmal mehr die vielfältigen theatralen Mittel des Figurentheaters präsentiert und gezeigt, wie furchtlos der Zugriff auf bekannte Geschichten ausfallen kann. Mal kommt das Rotkäppchen als poetisches Erzähltheater mit ironisch kommentierendem Cello daher, mal rocken – oder besser rappen – die „Puppetmastaz“ mit ihrer Version die Bühne, und dann erzählt noch das „Theater auf der Zitadelle“ seine höchst unterhaltsame Fassung aus der Sicht des im Wirtshaus sinnierenden Jägers.

Neben der weiteren spannenden Uraufführung „Der Tod und das Mädchen“ der jungen Theatergruppe flunker produktionen und des Cherubin Quartett, in der Franz Schuberts Streichquartett ein unerforschtes Terrain betritt, entführen drei herausragende Inszenierungen in den Flottmann-Hallen, Herne, ihre Zuschauer in bislang eher unbekannte Welten.

Suse Wächters „Helden der Oper – die kleinste Gala der Welt“ nimmt die vermeintliche Glamourwelt dieses berühmt-berüchtigten Formats ironisch unter die Lupe, ein japanische Schattentheater verblüfft mit seiner „Hand Mime Show ANIMARE“ und das tschechische „Alfa Theatre“ liefert eine mitreißende Umsetzung der drei Musketiere von Dumas.

Nähere Informationen zu allen Vorstellungen unter www.fidena.de.
Kartenbestellung für alle Bochumer Vorstellungen ab sofort unter Tel.: 0234 – 47720, über die Homepage www.fidena.de oder beim Bochum Ticketshop, Huestraße 9 in Bochum-City. Aufführungen in Herne sind unter Tel.: 02323 – 162961 oder unter www.flottmann-hallen.de erhältlich.

Der offizielle Vorverkauf startet ab dem 19. Juni 2010 und bietet diverse Rabattmöglichkeiten, Infos dazu auf der Homepage www.fidena.de.


4523 Zeichen


Falls Sie weitere Informationen | Bilder | Videos wünschen, wenden Sie sich gerne und direkt an uns.

Veranstalter:

Deutsches Forum für Figurentheater und Puppenspielkunst e.V.
Hattinger Str. 467
44795 Bochum
Tel. 0234 – 477 20
Fax 0234 – 477 35
info@...
www.fidena.de

Künstlerische Leitung: Annette Dabs
Pressekontakt: Kerstin Turley, k.turley@...